Samstag, 8. Dezember 2018

Woyzeck

Hier mal ein erster Entwurf für das Cover.
 Noch sehr grob, mal schauen, ob die Richtung stimmt.


Freitag, 7. Dezember 2018

Woyzeck

Auf Seite 9 scheint bei Woyzeck ja noch alles in Ordnung. 
Aber, wer weiß, vielleicht trügt der Schein.
Mal Herrn Büchner fragen...



Mittwoch, 5. Dezember 2018

Gaagel & Gosch

Alle Jahre wieder. 
Und auch gerne wieder.
 Jetzt noch 'n bisschen Schnee und Weihnachten kann kommen.


Montag, 3. Dezember 2018

Woyzeck

Im nächsten Sommer erscheint Woyzeck. Als Comic. Von mir.

Hier kurz dazu die FAQs, also zu deutsch "die häufig gestellten Fragen", welche möglicherweise gestellt werden könnten:

Warum?

Nun, ich lebe in Gießen. Für Büchner war die Stadt, zusammen mit Darmstadt, die Kulisse für sein Drama; die Figur des Doktors in Woyzeck hat wohl ihr Vorbild in dem Gießener Doktor Wilbrand, der zu Büchners Studienzeit in Gießen lehrte. Ich laufe also täglich durch Woyzeck-Land.
Zudem arbeite ich mittlerweile mein halbes Leben lang am hiesigen Stadttheater. Seit dieser Zeit bin ich Woyzeck sehr oft begegnet; in den verschiedensten Schauspiel-Inszenierungen, als Oper, als Tanz und sogar als Puppenspiel.
Da war es einfach nur eine Frage der Zeit, bis ich Woyzeck zeichnerisch umsetzen musste, er hat sich mir ja quasi aufgedrängt.

Wann?

Woyzeck spielt ursprünglich Anfang des 19. Jahrhunderts. Ich habe ihn etwas näher an die Gegenwart geholt, die Handlung findet jetzt knapp 100 Jahre später statt, in einer diffusen Weimarer Republik. So ist auch die Sprache vorsichtig an den Stellen modernisiert, wo der ursprüngliche Text heute so kaum noch verstanden wird. (Wer weiß schon, dass beispielsweise mit dem "Hafen" ein "Nachttopf" gemeint ist)

Wie?

Die Stimmung der Zeit und der Umstände möchte ich nicht durch exakte Kleidung oder Architektur wiedergeben, sondern eher durch die Künstler dieser Zeit. Allen voran George Grosz, aber auch Karl Arnold, Egon Schiele, Max Liebermann, Jeanne Mammen oder Heinrich Zille haben da meinem Stil Pate gestanden. Zudem verzichte ich auf die übliche Panel-Einteilung und lasse die Handlung auf ganzseitigen Bildern entstehen. Sozusagen als "grafische Inszenierung". Im Grunde genommen ist das Ganze ja Theater. Außerdem habe ich mich ein wenig von der üblichen Reihenfolge der Handlungsfragmente entfernt und auch Büchners erste "Woyzeck"-Entwürfe mitberücksichtigt und einfließen lassen, so dass die Handlung, meines Erachtens nach, einen schlüssigeren Spannungsbogen hat. Denn schließlich ist das ganze Werk ja ein Fragment, Büchner hat es nie zu Ende schreiben können. Wer weiß, wie er die Kapitel zusammengefügt hätte? Vielleicht so...

Wo? Erscheinen wird der Band im Sommer 2018 bei der "Edition 52"



Sonntag, 25. November 2018

Gelle, Gießen

Neuer Bürgermeister, neues Glück. So oder ähnlich sagt doch der Volksmund, wenn ich mich nicht irre. In Gießen jedenfalls scheint der Spruch nicht ganz zu stimmen, denn zwischen dem neuen Bürgermeister Neidel und der OB Grabe-Bolz scheint die Harmonie überschaubar.





Dienstag, 13. November 2018

Die 3 Schwätzer

 Sozusagen als Special im Rahmen meiner "Gelle, Gießen" Serie, gibt es "Die 3 Schwätzer"im Gießener Anzeiger ab Mitte Januar. Dort geht es dann darum, dass die Figuren für einen Tag zum Leben erweckt werden, um zu sehen, was sich in den 35 Jahren seit ihrer Aufstellung in der Stadt verändert hat. Später poste ich die Strips natürlich auch hier und wenn es genug Material ergibt, lass ich das Ganze vielleicht noch als Heft drucken. Hier übrigens die Vorzeichnung zum ersten Strip. Die Schlammbeiser-Fee auf dem Weg zu dem Schwätzern. Irgendjemand muß sie ja lebendig machen ;)


Freitag, 9. November 2018

Gelle, Gießen

Da freut sich die Shopping-Queen. Und der King natürlich auch. 
Die Gießener Fußgängerzone und Einkaufsmeile Seltersweg ist 50 geworden. 
Und zur Feier des Tages gab es unter anderem 50 mannshohe Schlammbeiserfiguren, welche die jeweiligen Sponsoren selber gestalten konnten und die nun die Stadt bevölkern.



Dienstag, 30. Oktober 2018

Gelle, Gießen

Schön, eine alte Bekannte wieder zu treffen. Und sie hat sich kaum verändert. 
Auf die nächsten 100 Jahre!


Samstag, 20. Oktober 2018

Gelle,Gießen

Fein, da wurde der Marktplatz samt Busspur ja schneller saniert als geplant. 
Schade bloß, dass man sich manche Chance entgehen ließ...



Montag, 15. Oktober 2018

Gaagel & Gosch

Das war´s für dieses jahr mit den Sommerrätseln.
 Und richtig,"Wissen ist Macht" geht auf Liebknecht zurück.
 Kommen wir nun zum unschönen Gegenteil von Liebknecht und Wissen:


Mittwoch, 10. Oktober 2018

Gelle, Gießen- Sommerrätsel V

Genau, ihr alten Linguistiker, Antwort A war beim Manisch-Rätsel richtig.
Und nun, da der Sommer langsam nur noch Erinnerung ist, das letzte Sommerrätsel für dieses Jahr: 
Gießen ist ja reich an klugen Stadttöchtern und -söhnen. 
Und die geben ja immer mal kluge Dinge von sich. 
Um welchen Spruch handelt es sich bei Liebknechts Wilhelm?


Montag, 1. Oktober 2018

Gelle,Gießen Sommerrätsel IV

Genau, passend zum tragischen Ende war "Spiel mir das Lied vom Tod" der letzte Film im Luxor.
Heute hingegen geht's ums manisch pucke'...


Sonntag, 23. September 2018

Gelle, Gießen -Sommerrätsel III

Ostrava ist zwar die drittgrößte Stadt Tschechiens, 
aber ein Theater-Duplikat des Gießener Stadttheaters steht dort nicht rum. 
Soweit die Auflösung der letzten Woche.
Diese Woche geht's ums Kino. 
Und um den letzten Film im Luxor.

Mittwoch, 19. September 2018

Gelle, Gießen- Sommerrätsel II

Wer hätte es gedacht, das Mathematikum war dereinst ein Arresthaus.
 Soweit die Auflösung zur letzten Woche.
 Heute stellt sich die Frage: 
Wo steht KEIN Zwilligsbruder des Gießener Stadttheaters?


Dienstag, 11. September 2018

Gelle, Gießen- Sommerrätsel

Der Sommer war ein wunderbarer! 
Drum war hier auch in den letzten Wochen wenig los, aber jetzt ist es wieder Zeit für die jährlichen Sommerrätsel, um wieder in Fahrt zu kommen. 
Los geht es mit dem Gießener Mathematikum und seiner ursprünglichen Bestimmung.
 Zu gewinnen gibt es, wie immer, Erkenntnis.


Dienstag, 7. August 2018

Dienstag, 31. Juli 2018

Gelle, Gießen

Die wilden Zeiten der Hausbesetzungen sind mittlerweile perdü, dachte man. Aber der aktuelle Wohnraummangel in Gießen ließ der Geist der 80er wieder aufleben. Zumindest kurzfristig. Denn die polizeiliche Blitzräumung an der Ostanlage war Rekordverdächtig...



Sonntag, 22. Juli 2018

Gelle, Gießen

Es tut sich was am Gießener Bahnhof. 
Die historische Sandsteintreppe wird wieder aufgebaut!


Mittwoch, 11. Juli 2018

Gaagel & Gosch

So zum Endspiel hin setzt ja dann doch das Fußball-WM Fieber bei einigen wieder ein. 
Wenn auch nicht bei allen...


Freitag, 29. Juni 2018

Gelle, Gießen

Parken wird ja jetzt flächendeckend teuer in der Metropole. 
Aber da ist noch Luft nach oben...